Politische Texte finden sich unter www.gotthardkrupp.wordpress.de

Neu 3.09.2012 :

* Aktuelle Ausstellungen:

--------> Einladung zur Ausstellung im ver.di-Bildungs- und Begenungszentrum "Clara Sahlberg",

............ Koblanckstr. 10; Berlin Wannsee

............ Vernissage: 25.September 2012;18:45; Ausstellung geht bis zum 31.Januar 2013

--------> Einladung zur Ausstellung "Zeit Ršume" in der MedienGalerie,

............ Dudenstr. 10; 10965 Berlin

............ Vernissage: 27.September 2012;18: Ausstellung geht bis zum 16.November 2012

............ Eine Ausstellung der Fachgruppe Bildende Kunst; ver.di Berlin-Brandenburg

* Bilderbriefe:

--------> Die Briefe zu "Neue Bilder" wurden eingestellt Nr 20und Nr. 21

------------------------------------------------------------------------------

‹ber die Ausstellung "FarbZeitRšume" in Brixen wurde ein Film bei You Tube eingestellt. Entweder Łber "GotthardKrupp" oder unter "FarbZeitRšume" ist der Film zu finden. ‹ber Reaktionen freue ich mich sehr.

------------------------------------------------------------------------------

Willkommen zur Homepage von Gotthard Krupp

„Die Farben sind der Ort, wo unser Gehirn und das Universum sich  begegnen.“ (Cézanne)

Zu meinen Bildern

Die Wiederentdeckung der Farbe als Mittel der bildenden Kunst ist zentral gerade in einer Zeit, die durch Bildüberflutung gekennzeichnet ist.

Bilder mit scharfen Kontrasten, Komplementärfarben stehen nebeneinander. Daneben Bilder mit zarten, kaum sichtbaren Farbentwicklungen. Abstrakte Kompositionen neben figurativen eruptiven Bildern greifen erlebte Erfahrung wie Empfindungen aus Vergangenheit und Gegenwart auf.

Realität in Farbe und Form zu erfassen und schaffen - das ist erste Aufgabe der bildenden Kunst.

Viele meiner Bilder, in denen Reales mehr angedeutet wird, sind durchsetzt von expressiven Elementen, Figuren, Köpfen oder maskenartige Gesichtern, eingebunden in Räume oder in eine landschaftliche Gestaltung. In manchen explodiert die Erfahrung der Zerstörung, Gewalt und Unterdrückung, die in das Bewusstsein der Menschen eingekerbt sind. Damit kontrastieren Ruhe, Besinnung, getragen von Zukunfts-Hoffnung. In meinem Verständnis brauchen Bilder ihre über die reine Ästhetik hinausgehende Bedeutung sowohl für den einzelnen Menschen wie auch gesellschaftlich. Sie sind künstlerisch geformter Ausdruck des gesellschaftlichen Bewusstseins, der Lebenserfahrung einer bestimmten Zeit, wie auch der Vergangenheit. Sie sollten eine lebendige Wirkung in ihrer Zeit haben, nach Maßgabe ihrer besonderen Gestaltungsmöglichkeit. Jedes Bild hat das Recht auf eigenständige Interpretation durch den Betrachter.

Ich freue mich auf Ihre Kritik und Ihre Anmerkungen!

Triptychon

Öl auf Leinwand 2009; 160*100,160*100, 160*100; Bild Nr. 090301-03

>